Die WEG-Versammlung: Die häufigsten Fehlerquellen bei Einberufung und Durchführung

12.07.2017 von 09:30 - 12:30 Uhr in Stuttgart

Das Wohnungseigentumsgericht kann dem Verwalter die Verfahrenskosten eines Anfechtungsprozesses auferlegen, wenn die Tätigkeit des Gerichts aufgrund seines groben Verschuldens veranlasst ist (§ 49 Abs. 2 WEG).

Zum groben Verschulden zählen insbesondere Verstöße gegen die gesetzlichen Regelungen über Einberufung und Durchführung der Wohnungseigentümerversammlung, also formale Fehler. Diese Kosten - insbesondere die Rechtsanwaltskosten - können erheblich sein - unabhängig davon, dass die Professionalität des Verwalters in Frage gestellt wird.

Das Seminar will helfen, die neun häufigsten Formverstöße zu erkennen und zu vermeiden.

Seminarinhalte:
- Einberufung
- Tagesordnung
- Beschlussfähigkeit
- Beschlusskompetenz
- Stimmrecht
- Nichtöffentlichkeitsgrundsatz
- Beschlussverkündung
- Beschlusssammlung
- Protokoll
- Ausblick

Referent: RA Prof. Wolfram Mutschler
Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter an der HfWU in den Fachbereichen Immobilienwirtschaft und Wirtschaftsrecht.

Teilnahmegebühr:
139 € (165,41 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
199 € (236,81 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
89 € (105,91 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet: Seminarunterlagen, Snacks in den Kaffeepausen sowie Tagungsgetränke.

Anmeldeformular als Download
Seminarnummer: HS 49

Veranstaltungsort:
Hotel Gloria, Sigmaringer Str. 59, 70567 Stuttgart

Speichern Sie sich den Termin direkt in Ihrem Outlook-Kalender.

Der Veranstalter behält sich Änderungen am Programm vor.

Für dieses Seminar erhalten IVD-Mitglieder für das IVD Fortbildungs-Zertifikat 1 Punkt.

Teilnahmegebühr: