Ein Nachruf auf Dipl. Volkswirt Erwin Sailer, den Begründer der IVD-Marktforschung

Am 18.07.2019 ist Dipl.-Volkswirt Erwin Sailer im Alter von 87 Jahren verstorben. Dies soll Anlass sein, ihm für sein (immobilienwirtschaftliches) Lebenswerk zu danken.

Erwin Sailer zu würdigen ist jedoch schwierig: Wie soll man ein erfülltes Leben, das sich über viele Jahrzehnte erstreckt, würdigen? Wie soll man eine viele Jahrzehnte währende Tätigkeit an führender Stelle der immobilienwirtschaftlichen Verbandslandschaft würdigen? Wie seine Verbundenheit zum IVD, die mit der Mitgliedschaft Sailers im Jahre 1955 begann und nicht zuletzt in Form seiner Tätigkeit für das IVD Institut bis zu seinem Tod andauerte? Wie sein Jahrzehnte dauerndes Engagement für die VWA-Freiburg bzw. DIA? Wie soll man einem so produktiven wissenschaftlichen Werk gerecht werden, das eine ganze Reihe von hochkarätigen Fachbüchern und eine Vielzahl von Fachaufsätzen umfasst.

Wenn ich diese Frage aufwerfe, werde ich wahrscheinlich damit schon die ersten Unterlassungssünden produzieren. Insofern sei es entschuldigt, wenn an dieser Stelle – aus subjektiver Betrachtung – für das langjährige engagierte und vor allem erfolgreiche Wirken von Erwin Sailer einige besonders markante Ereignisse quasi als pars pro toto skizziert werden.

Da ist zum einen die Tätigkeit von Erwin Sailer als volkswirtschaftlicher Referent, Geschäftsführer des Landesverbands und später Geschäftsführer des heutigen IVD-Instituts. In dieser Zeit ist es Sailer gelungen, den Verband in Bayern zu einer schlagkräftigen zukunftsorientierten Einheit zu formen, die weit über die Grenzen Bayerns Beachtung und Respekt gefunden und auch dem Bundesverband wichtige Impulse verliehen hat.

Da ist zum einen die Tätigkeit von Erwin Sailer als volkswirtschaftlicher Referent, Geschäftsführer des Landesverbands und später Geschäftsführer des heutigen IVD-Instituts. In dieser Zeit ist es Sailer gelungen, den Verband in Bayern zu einer schlagkräftigen zukunftsorientierten Einheit zu formen, die weit über die Grenzen Bayerns Beachtung und Respekt gefunden und auch dem Bundesverband wichtige Impulse verliehen hat.

Da ist zum anderen die Erstkonzeption einer beruflichen Fortbildungsmaßnahme für deutsche Makler, die unter der Initiatorenschaft von Kurt Jenisch vom RDM-Südbaden und Prof. Heinz Müller zum Seminar für Immobilienwirtschaft an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Freiburg/Breisgau führte. Hier wurde unter führender Beteiligung von Erwin Sailer etwas geschaffen, was letztendlich auch in der Deutschen Immobilienakademie, an der der IVD neben der VWA-Freiburg beteiligt ist, deutschlandweit große Beachtung erlangt hat und unter der Ägide der Professoren Hans-Hermann Francke, Heinz Rehkugler, Marco Wölfle und Geschäftsführer Peter Graf weiter erfolgreich vorangetrieben wurde und wird.

Und da ist sein Engagement im Bereich Marktforschung. Diese geht in Bayern immerhin auf das Jahr 1969 zurück und bildete später die Basis für den ersten bundesweiten Preisspiegel des Verbandes. Erwin Sailer ist damit Begründer der IVD-Immobilienmarktforschung; 2019 kann das von ihm gegründete und lange Jahre geleitete IVD-Institut auf 50 Jahre Marktforschung in diesem wichtigen Segment zurückblicken.

Mit dem Namen Erwin Sailer sind die bayerischen Marktberichte verbunden, die seit 1969 regelmäßig der Presse vorgestellt werden und die zu einem Markenzeichen professioneller und seriöser Marktforschung geworden sind. Mit der von Erwin Sailer initiierten RDM- bzw. dann IVD-Marktberichterstattung wurde nicht nur die Marktkompetenz der Makler, Bauträger, Sachverständigen und Immobilienverwalter unter Beweis gestellt, vielmehr wurde auch die Grundlage für eine kontinuierliche Verbesserung des Images des Berufsstandes gelegt.

Damit verbunden ist ein weiteres Glanzlicht Sailers, nämlich die Entwicklung des ersten bayerischen Marktforschungsprogramms, das so vorausschauend und professionell konzipiert war, dass es über viele Jahre erfolgreich eingesetzt und später zu einer wichtigen Grundlage für die Folgeprogramme wurde.

Dies sind nur einige - diese Einschränkung sei erlaubt - subjektive Schlaglichter auf ein erfülltes immobilienwirtschaftliches Leben. Diese Auflistung ließe sich noch lange fortsetzen. Stichworte wären etwa: Aufbau der Kooperationsseminare von IHK und IVD in Westerham, Entwicklung von Rahmenstoffplänen beim Deutschen Industrie- und Handelstag, Sachverständiger für die Neuordnung der Fortbildungsprüfungsverordnung zum Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft beim Bundesinstitut für Berufsbildung in Berlin, wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Immobilienakademie an der Universität Freiburg, Sachverständiger für die Neuordnung der Berufsausbildung zum Kaufmann/Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, Mitglied des Prüfungsausschusses für den Fachwirt der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft bei der IHK München und nicht zuletzt seit 1982 Vorsitzender des Fachausschusses für Berufsbildung beim Bundesverband.

2009 wurde Erwin Sailer für diese umfassenden Verdienste vom damaligen Bundespräsident Prof. Horst Köhler mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Die feierliche Übergabe erfolgte durch Staatssekretärin Katja Hessel vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft.

Jetzt mag es Persönlichkeiten geben, die u.U. auch eine beeindruckende Liste beruflicher Erfolge aufzählen können. Erfolge, die aber wenn man sie persönlich kennt, um den hohen Preis von aggressivem Durchsetzungsvermögen, Ellenbogeneinsatz, knallharter Verhandlungstaktik, Kalkül und nicht nur Fairness aufgebaut haben.

Und genau dort unterschied sich Erwin Sailer komplett. Wer die Chance hatte mit Erwin Sailer zusammenzuarbeiten, wird einen extrem fairen, sachorientierten Pragmatiker kennengelernt haben, der immer wieder mit Engagement und Weitblick an neue Themen heranging - und zwar höchst erfolgreich. Dies stach mir schon ins Auge, als ich Erwin Sailer vor fast auf den Tag 25 Jahren erstmalig beim Bewerbungsgespräch kennenlernte. Es war an einem heißen Samstag im Sommer bei ihm zuhause in Gröbenzell, da ich nicht eher nach München zu dem Gespräch kommen konnte.

Wir unterhielten uns und er schilderte mir Funktion und Aufgaben der Stelle und zwar so voller Tatendrang und Begeisterung, dass ich am Ende völlig verwundert darüber war, als sich herausstellte, dass es eigentlich um seine Stelle ging und er sich schon seit Längerem zurückziehen wolle.

Nachdem ich dann in München beim RDM-Bayern tätig wurde, zunächst als stellvertretender Geschäftsführer und 1996 als sein Nachfolger als Geschäftsführer, habe ich ihn als einen Menschen kennengelernt, der seinem Nachfolger nicht Steine in den Weg räumt, um selber größer zu erscheinen, wie es sicherlich viele Vorgänger gibt, sondern als jemand der um der Sachen Willen bemüht ist, seinem Nachfolger, wo es nur geht zu helfen, ohne sich selbst in irgendeiner Form in Szene setzen zu wollen - dies hatte Erwin Sailer nie nötig.

Und so erhielt ich von ihm – ohne dass Erwin Sailer so ein großer Fußballfan war, er las lieber immobilien- oder volkswirtschaftliche Bücher, forschte für immer neue spannende Veröffentlichungen und hörte klassische Musik – Steilpass um Steilpass und hatte eher das Problem die ganzen Vorlagen einigermaßen zu verarbeiten. Man kann nur jedem einen solchen Vorgänger wünschen. Das was Erwin Sailer über seine langjährige Erfahrung, seine weitreichenden Kontakte und seine vielfältigen Ideen machte, war in jeder Hinsicht beeindruckend.

Es machte immer Spaß, mit ihm an neuen Produkten und Projekten zu feilen, den Seminarkalender oder den Bereich Marktforschung auszubauen. Jede neue Idee nahm er mit Begeisterung auf und ehe man sich versah, entstand schon ein Konzeptvorschlag. Dieser kam zumeist per Email, denn Herr Sailer war im zarten Alter von 60 Jahren EDV-Freak geworden.

Egal ob es um das neue Marktforschungsprogramm, den Ausbau der Marktberichte zu eigenen verkaufsfähigen Produkten, die Aufteilung der Marktberichte in wesentlich detailliertere Spezialmarktberichte oder Marktberichterstattertagung ging, er war dabei immer neue Ideen kraftvoll umzusetzen.

Vor einem halben Jahr hatte ich ihn zusammen mit seiner Frau noch zu uns nach Hause eingeladen. Schon damals war es eine schwierige Sache ihn abzuholen, da es ihm mit seiner fortschreitenden Erkrankung schon sehr schlecht ging. Er hatte trotz der schweren Erkrankung immer noch seine stets positive Grundhaltung bewahrt und es war schön, ihn zu treffen. Er hat sich bis zuletzt immer sehr für seinen Verband und seine Freunde dort interessiert.

Erwin Sailer war ein leidenschaftlicher Spieler. Er war nicht süchtig, aber fast jeden Freitag spielte er einige Online-Casinospiele. Er gab nicht viel aus - nur ein paar Euro pro Nacht, aber das bereitete ihm viel Freude, da er früher in Casinos mit Mindesteinzahlung spielte. Erwin Sailer bevorzugte Einzahlung war 5 Euro, wie in dieser Komplikation

Fünf Euro Kaution Casino ist der Name der Funktion verwendet, um Spieler zu Kaution in Euro zu ermöglichen, ohne ihr eigenes Geld zu riskieren. Der Spieler wird eine Mindesteinzahlung von fünf Euro benötigen und das Casino kann es weitere Einzahlungen machen verwenden, wenn notwendig. Die Spieler müssen nur die Anzahl der Euro angeben, dass er abruft, und das Casino in der Lage sein, diese auf den Betrag zu bewegen, dass der Spieler erfordert.

Es hat mir immer viel Freude gemacht und es hat motiviert, mit so einem einzigartigen Menschen und sehr guten Freund zusammenzuarbeiten. Erwin Sailer war eine Legende der deutschen Immobilienwirtschaft.

Sein Tod ist ein nicht zu beschreibender Verlust. Im Namen von Vorstand, Geschäftsführung und dem Mitarbeiterteam der Geschäftsstellen sowie den Mitgliedern des Verbandes sprechen wir seiner Frau Edeltraud und seinen Kindern und deren Familien unsere große Anteilnahme aus.

Prof. Stephan Kippes

 

Ansprechpartner

Veronika Panfilov
Tel.: 089 / 29 08 20 - 24
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

Nicole Seidel
Tel.: 089 / 29 08 20 - 21
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

50 Jahre Marktforschung - RDM Bericht von 1969 als Download

IVD-Shop

IVD Marktberichte Bayern

Wohnimmobilien Kaufobjekte - Wohnimmobilien Mietobjekte - Gewerbeimmobilien Office/Retail + Rendite/Investment

IVD RegionalReporte

Allgäu - Bodensee - Nürnberg-Erlangen-Fürth - Münchner Umland

IVD CityReporte

Groß- und Mittelstädte in Baden-Württemberg und Bayern

IVD Preisspiegel Baden-Württemberg und Bayern

Wohn- und Gwerbeimmobilien