PN 29 - IVD-Marketingkongress: Die Kommunikation des Mehrwerts differenzierter Maklerleistungen gewinnt zunehmend an Bedeutung

25.04.2018 Anerkannte Fachexperten setzten sich mit neuen Trends, Perspektiven, aber auch Herausforderungen auseinander

Mit innovativen computergestützten Marketing-Tools wie 3D / 4D / Augmented Reality / Virtual Reality eröffnete Christoph Lintl, Geschäftsführer Rakete GmbH, den Kongress und beleuchtete die immensen Entwicklungsschübe der neuen Technik und den Einsatz im Immobilienmarketing.

Dagmar Faltis, CEO SmartExpose GmbH, wagte einen Blick in die Zukunft und ging dabei auf die Veränderungen ein, die sich im Zuge der digitalen Transformation für Unternehmen ergeben, aber auch auf die sich wandelnden Kundenerwartungen.

Anschießend übernahm Rechtsanwalt Markus Groll das Wort und erläuterte wie Immobilienakteure Abmahn- und Haftungsprobleme im Online-Marketing vermeiden können.

Roland Kampmeyer, Geschäftsführer der Kampmeyer Immobilien GmbH, beschäftigte sich mit der Frage "Wie digital sind Kunden und Makler heute und in Zukunft" und stellte die Herausforderungen und Chancen der Immobilienvermarktung in digitalen Zeiten vor. Er betonte, dass "die Wahrnehmung differenzierter Maklerleistungen die Grundlage des Mehrwerts ist. Die Preis-Leistungs-Botschaft muss eingängig sein, online wie offline."

Die wichtigsten rechtlichen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und wie sich Immobilienunternehmen hierzu aufstellen sollen, erklärte Klaus Reinhard, Datenschutzbeauftragter und Projektmanager von ituso GmbH.  

Guter Ruf im Internet ist für Immobilienmakler enorm wichtig. René Schmücking, Vertriebsleiter West von der WinLocal GmbH, zeigte anschaulich, welche Mechanismen zur aktiven Steuerung von Empfehlungen im Netz funktionieren.

Wie man professionell Beschwerdemanagement betreibt und negative Mund-zu-Mund-Propaganda bzw. Online-Bewertungen vermeidet, erläuterte Prof. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts. "Ziel darf es nicht sein, weniger Beschwerden zu bekommen", so Prof. Stephan Kippes, "sondern weniger unzufriedene Kunden zu haben. Insofern ist es sinnvoll und dringend notwendig, eine gezielte Beschwerdestimulierung zu betreiben, so dass Kunden ein ehrliches Feedback zu Problemen geben." Denn es gilt: Weniger Beschwerden zu bekommen löst per se noch keine Probleme und Kunden die sich beschweren, geben dem Unternehmen eine zweite Chance.

Peter Eppich von Sonnenland Immobilien stellte das Mikro-Farming vor, das auf Stadtteilen oder Quartieren fokussierte Online-Strategien umfasst, mit denen eine Objektakquise erfolgreich gelingt.

Die eigene Person als Marke und als Identifikationsfigur ist für den beruflichen Erfolg von höchster Bedeutung. Doch wie wird man in seinem Umfeld zur "Miss-Immobilien" oder zum "Mister-Immobilien"? Beispiele und Tipps zeigte Christoph Müller-Brandt, Geschäftsführer, Immobilien Interpres GmbH.

Download PN 29 als PDF-Datei

Prof. Dr. Stephan Kippes
Tel. 089 / 29 08 20 - 13
Fax 089 / 22 66 23
E-Mail: presseivd-sued.net

 

Ansprechpartner

Andrea Peschke
Tel.: 089 / 29 08 20 - 22
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

Nicole Seidel
Tel.: 089 / 29 08 20 - 21
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

IVD-Werbe- und Partnerkonzept

Ihre Kunden sind Immobilienmakler, Verwalter, Bauträger, Sachverständige und weitere Immobilien-Professionals, dann präsentieren Sie sich und Ihre Angebote auf den IVD-Kongressen oder in den IVD-Publikationen und profitieren dabei von einem zielgruppengenauen Kundenumfeld.

Alle Werbemöglichkeiten haben wir in diesem Folder zusammengefasst. Die Veranstaltungstermine finden Sie nachstehend.

Bei Rückfragen sind wir nur einen Telefonhörer entfernt.


Anprechpartner
Nicole Seidel
089 / 29 08 20 21

 

seidelivd-sued.net

Seminarbroschüre 2019 hier als Download

IVD-Shop

IVD Marktberichte Bayern

Wohnimmobilien Kaufobjekte - Wohnimmobilien Mietobjekte - Gewerbeimmobilien Office/Retail + Rendite/Investment

IVD RegionalReporte

Allgäu - Bodensee - Nürnberg-Erlangen-Fürth - Münchner Umland

IVD CityReporte

Groß- und Mittelstädte in Baden-Württemberg und Bayern

IVD Preisspiegel Baden-Württemberg und Bayern

Wohn- und Gwerbeimmobilien