PN 76 - IVD-Institut untersucht Immobilienmarkt in Würzburg

15.09.2017 Preisanstiege im gesamten Kaufmarkt, speziell bei Eigentumswohnungen und Reihenhäusern

Der "CityReport Würzburg 2017", der sich auf die Marktsituation in der Stadt Würzburg bezieht, ist soeben erschienen. Hierin analysiert das IVD-Marktforschungsinstitut die Preisentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt der Stadt. Der "CityReport Würzburg 2017" kann im IVD-Onlineshop unter www.ivd-sued-shop.de bestellt werden.

"Der Würzburger Wohnimmobilienmarkt nimmt auch im Frühjahr 2017 weiter an Fahrt auf. Die Zuwachsraten gegenüber der IVD-Erhebung im Herbst 2016 bewegen sich bei nahezu allen Kaufobjekten zwischen 3 % und 4 %“, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. "Bei Reihenmittelhäusern (+4,9 %) und Eigentumswohnungen aus dem Bestand (+4,6 %) wurden noch höhere Zunahmen gemessen."

Der Kaufpreis für ein freistehendes Einfamilienhaus liegt in Würzburg beim guten Wohnwert derzeit im Durchschnitt bei 413.000 €, für eine Doppelhaushälfte/Bestand bei 365.000 € und für ein Reihenmittelhaus/Bestand bei 320.000 €/Objekt. Der Quadratmeterpreis für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand (guter Wohnwert) beträgt durchschnittlich 2.040 €/m². Für eine Neubauwohnung werden im Schnitt 2.880 €/m² bezahlt.

Durch die Kessellage ist die Ausweisung von zusätzlichem Bauland in zentralen Lagen schwierig. Bauplätze entstehen in der Regel durch Neubebauung vorhandener Grundstücke oder durch Nachverdichtung im innenstädtischen Bereich. In den zentralen Lagen besteht eine starke Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum. Dem geringen Angebot an großen Wohnungen und Häusern in zentralen Lagen steht regelmäßig eine starke Nachfrage gegenüber.

Durch den Abzug amerikanischer Streitkräfte sind in Würzburg große Areale frei geworden. Für den Bereich des Wohnungsbaus ist insbesondere das Gebiet der ehemaligen Leighton-Barracks zu nennen. Bis 2024 soll hier ein neuer Stadtteil entstehen, der für mehr als 4.000 Bürger Wohnraum bieten soll.

"Der Mietmarkt in Würzburg ist stark durch Studenten beeinflusst. Zu Semesterbeginn kommt es zum starken Nachfrageüberhang im Segment 1- bis 3-Zimmerwohnungen zur Miete", so Marcus Vogel, vom IVD-Mitgliedsunternehmen Vogel Immobilien. "Außerdem stehen auch 3- bis 4-Zimmerwohnungen im Fokus der Nachfrage; diese Objekte werden von studentischen Wohngemeinschaften gemietet. In diesem Segment „konkurrieren“ die WG's mit Familien, die auf der Suche nach geeignetem Wohnraum sind. Vor allem bei den Objekten mit einfachem Wohnwert können bei der Vermietung an Wohngemeinschaften überdurchschnittliche Mieteinnahmen generiert werden."

Das aktuelle Mietpreisniveau ist im Vergleich zur Erhebung des IVD-Instituts im Herbst 2016 konstant; eine Ausnahme stellen die Neubauwohnungen dar, hier sind die Erstbezugsmieten um +4,7 % angestiegen.

Die Mieten für Altbauwohnungen mit gutem Wohnwert liegen in Würzburg im Frühjahr 2017 durchschnittlich bei 8,70 €/m², für Wohnungen aus dem Bestand bei 8,90 €/m² und für Neubauwohnungen bei 10,00 €/m².

Für eine Doppelhaushälfte aus dem Bestand werden im Frühjahr 2017 durchschnittlich 1.330 € und für eine neuerrichtete Doppelhaushälfte 1.430 € bezahlt. Die Miete für ein Reihenmittelhaus/Bestand liegt bei 1.000 € und für ein Reihenmittelhaus/Neubau bei 1.250 € (jeweils auf den guten Wohnwert bezogen).

Weitere ausführliche Informationen über Entwicklungen und aktuelle Preise im Bereich der Wohnimmobilien können dem "CityReport Würzburg 2017" entnommen werden. Der Bericht wird weiterhin durch umfangreiche Grafiken regionaler Wirtschaftsdaten ergänzt. Der "CityReport Würzburg 2017" kann im IVD-Onlineshop unter www.ivd-sued-shop.de oder beim IVD-Institut (Gabelsbergerstr. 36, 80333 München, Tel. 089/29082020, infoivd-institut.de) erworben werden.

Download PN 76 als PDF-Datei

Prof. Dr. Stephan Kippes
Tel. 089 / 29 08 20 - 13
Fax 089 / 22 66 23
E-Mail: presseivd-sued.net

Ansprechpartner

Andrea Peschke
Tel.: 089 / 29 08 20 - 22
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

Nicole Seidel
Tel.: 089 / 29 08 20 - 21
Fax: 089 / 22 66 23
E-Mail

Seminarbroschüre 2018 hier als Download

Veranstaltungen 2018 / 2019

20.09.2018

  

Verwalterkongress

Kloster Andechs Bayern

18.10.2018

Vertriebskongress - Akquise-Gipfel

Forum Haus der Architekten Stuttgart

09.11.2018

Innovationsforum

Der Pschorr München

22.11.2018

Rechtskongress für Makler, Bauträger
und Immobilienverwalter

Stadthalle Reutlingen

30.11.2018

Rechtskongress für Makler, Bauträger
und Immobilienverwalter

Egerner Höfe in Rottach-Egern

14.02.2019

Rechtskongress für Makler, Bauträger
und Immobilienverwalter

Kurhaus Bad Cannstatt

21.02.2019

Gewerbeimmobilienkongress

Le Meridien München

14.03.2019

Sachverständigenkongress

Ammerseehäuser am gleichnamigen Ammersee

21.03.2019

Innovationsforum

FORUM Haus der Architekten Stuttgart

28.03.2019

Verwalterkongress

Burg Staufeneck

05.04.2019

Marketingkongress

Der Pschorr München

07.05.2019

Bauträger-Immobilienvertriebs-Kongress

Paulaner am Nockherberg München

11.07.2019

Rechtskongress für Makler, Bauträger und Immobilienverwalter

Das Tegernsee am gleichnamigen Tegernsee

26.09.2019

Verwalterkongress

Der Pschorr München

17.10.2019

Vertriebskongress - Akquise Gipfel

Burg Staufeneck

08.10.2019

Innovationsforum

Das Tegernsee am gleichnamigen Tegernsee

28.11.2019

Rechtskongress für Makler, Bauträger und Immobilienverwalter

Württembergischer Automobilclub e.V. Stuttgart

29.11.2019

Rechtskongress für Makler, Bauträger und Immobilienverwalter

Paulaner am Nockherberg München

 

Buchungsmöglichkeit für Aussteller

IVD-Shop

IVD Marktberichte Bayern

Wohnimmobilien Kaufobjekte - Wohnimmobilien Mietobjekte - Gewerbeimmobilien Office/Retail + Rendite/Investment

IVD RegionalReporte

Allgäu - Bodensee - Nürnberg-Erlangen-Fürth - Münchner Umland

IVD CityReporte

Groß- und Mittelstädte in Baden-Württemberg und Bayern

IVD Preisspiegel Baden-Württemberg und Bayern

Wohn- und Gwerbeimmobilien