IVD-Immotrend Nr. 8/2020

Nach pandemiebedingten Rückgängen der neuen Wohnungsangebote zum Kauf erholt sich der Markt in Erding, Freising und Ebersberg langsam

 

Das IVD-Marktforschungsinstitut analysierte die Entwicklung der neu angebotenen Eigentumswohnungen in den Kreisstädten Erding, Freising und Ebersberg im Verlauf der vergangenen zwei Jahre.

Es wird deutlich, dass die Corona-Pandemie in allen drei Kreisstädten des nördlichen und östlichen Münchner Umlands Auswirkungen auf die Anzahl der neuen Angebote hatte. „Im Zeitraum zwischen Januar und Juli 2020 ging die Zahl der neuangebotenen Eigentumswohnungen aus dem Bestand in Ebersberg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel zurück (-33 %)“, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. „In Freising betrug der Rückgang -15 %, in Erding hingegen ‚nur‘ -6 %.“

Nach den Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen und damit einhergehenden Wiederaufnahme der Besichtigungen sind allmählich Anstiege bei der Anzahl der Objektangebote zu beobachten.

Download PN 59 als PDF-Datei
Prof. Dr. Stephan Kippes
Tel. 089 / 29 08 20 - 13
Fax 089 / 22 66 23
E-Mail: presse@ivd-sued.net