Webinar: Gibt es auch Farming bei Verwaltungen zur Akquisition von Beständen?

26.02.2019 von 14:00 - 15:00 Uhr

Farming ist speziell für Maklerunternehmen eine wichtige Form der Objektakquisition. Beim Farming wird häufig ein Quartier, eine Wohnanlage oder ein kleinerer Stadtteil räumlich eingegrenzt und marketingtechnisch intensiv bearbeitet.
Ziel des Webinars ist es zu untersuchen, inwieweit auch Immobilienverwaltungen Farming betreiben können, um neue Verwaltungsbestände mit überschaubarem Aufwand zu gewinnen. Als Ansatzpunkt bietet sich speziell die Nachbarschaft bisheriger bzw. neu hinzugekommener Anlagen an.

Seminarinhalte:
-
Die Funktionsweise von Farming
- Grundgedanke beim Farming für Immobilienverwaltungen
- Warum findet kein Farming bei Verwaltungen statt?
- Bestehende Anlagen als Ausgangspunkt für ein Farming

Referent: Prof. Dr. Stephan Kippes
Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts.

Teilnahmegebühr:

49 € (58,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
69 € (82,11 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder

Anmeldeformular als Download
Seminarnummer: WS 13

Speichern Sie sich den Termin direkt in Ihrem Outlook-Kalender.

Der Veranstalter behält sich Änderungen am Programm vor.


Für dieses Seminar erhalten IVD-Mitglieder für das IVD Fortbildungs-Zertifikat 0,5 Punkte.

Diese Veranstaltung ist für Immobilienmakler / Immobilienverwalter mit 1 Zeitstunde anerkannt im Sinne von §§ 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV.

Teilnahmegebühr: