Neuregelung des WEG – Auswirkungen auf die bestehenden Vereinbarungen/Beschlüsse in der WEG (Webinar)

Freitag, 04.12.2020 von 09:30 - 12:30 Uhr

Nach der Neuregelung des WEG stellen sich insbes. für den Verwalter zahlreiche Fragen hinsichtlich der Auswirkungen auf bestehende Beschlüsse und Vereinbarungen. Paradebeispiel ist eine Regelung in der Teilungserklärung, dass bauliche Veränderungen mit 2/3 Mehrheit beschlossen werden können. Hier z.B. stellt sich die Frage: Gilt das 2/3-Quorum auch unter der Neuregelung, die ja eigentlich Mehrheitsbeschlüsse zulässt?

So stellt sich diese Frage in verschiedener Hinsicht, z.B.:
- Gelten in der Teilungserklärung vereinbarte Beschlussmehrheiten weiter?
- Gelten Regelungen zur Beschlussfähigkeit der Versammlung fort?
- Wie wirkt sich die Neuregelung der Ladungsfrist auf bestehende
   Vereinbarungen aus?
- Fortgeltung von Beschlüssen und deren Wirkung für und gegen
  Rechtsnachfolger?
   - Insbesondere künftige Haftung von Rechtsnachfolgern für Geldschulden?
- Auswirkungen der neuen Regelungen zur Abberufung des
  Verwalters/Beendigung des Verwaltervertrags auf bestehende
  Bestellungen/Verträge?
- Übergangsvorschriften hinsichtlich des Erfordernisses eines zertifizierten
  Verwalters

Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht

Teilnahmegebühr:
119 € (zzgl. gesetzl MwSt.) IVD-Mitglieder
159 € (zzgl. gesetzl MwSt.) Nichtmitglieder

Zur Buchung hier

Immobilien-Fortbildungs-Zertifikat: 1 Punkt

Seminarumfang: 3 Zeitstunden

Diese Veranstaltung ist im Sinne von §§34c Absatz 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV grundsätzlich relevant.

Teilnahmegebühr: